Schluss mit Spekulation. Die Stadt baut selbst.

Die entscheidende Frage für Reutlingen ist, wie wir Wohnraum schaffen. Denn wie wir bauen, prägt für lange Zeit unsere Stadt. Reutlingen braucht mehr Wohnungen. Darin sind sich alle einig. Der Unterschied zwischen denjenigen, die in Reutlingen antreten, um Oberbürgermeister zu werden, ist wie wir das Problem lösen wollen.

Ich kümmere mich um Wohnraum von Beruf. Darin bin ich ein Experte. Deshalb ist es mir auch wichtig, nicht die Fehler der Vergangenheit zu wiederholen. Reutlingen gewinnt langfristig nichts an Lebensqualität dazu, wenn wir den Bau von Wohnungen nur privaten Spekulanten überlassen. Weil die logische Konsequenz jeder privaten Investition immer das Gewinnstreben ist. Die Mietsteigerung ist vorprogrammiert.

Unsere Gesellschaft hält aber nur dann zusammen, wenn sich jeder noch das Leben leisten kann. Unser Sozialsystem funktioniert nur, wenn auch Erzieherinnen oder Krankenpfleger in Reutlingen eine Wohnung bezahlen können. Sicherheit entsteht nur, wenn ich die Gewissheit habe, dass ich meine Wohnung auch als Rentnerin oder Rentner noch weiter finanzieren kann.

Deshalb stehe ich für den öffentlichen Wohnungsbau. Ich möchte, dass die Stadt Reutlingen Grundstücke kauft, selbst baut und zum Anbieter von Wohnungen mir gerechten Mieten wird. Nur so wird Reutlingen durch Wachstum stärker.